Willkommen!

Aktuelle Informationen
AIESEC Alumni im Gespräch - AAiG am 14.12.2017 in Frankfurt am Main

 AIESEC Alumni im Gespräch mit Olga Cegorean

 AIESEC in Moldova, Dominican Republic, Afghanistan, Pakistan

✓Afghanistan from the perspective of AIESEC Afghanistan’s first European & Female MCP (2014/15)

✓When 30 seconds can save life. Surviving Lahore’s blast and running Women Empowerment projects in Pakistan (2016/17)

✓Inspired By Her, from an idea born in Afghanistan to a Global Women Empowerment platform (2014 - present)

Do.14.12.2017 ab 19.30 Uhr (Finger Food) bzw. 20.00 Uhr (Gespräch)
Location in Frankfurt: abhängig von der Teilnehmerzahl – wird den Teilnehmern rechtzeitig mitgeteilt
Teilnahmegebühr: 20 Euro pro Person plus Getränke auf Selbstzahlerbasis

Verbindliche Anmeldung hier: 

bis zum 12.12.2017 und Überweisung des Kostenbeitrages an „AIESEC Alumni Germany“

Stefanie Heucke / 05.12.2017
AAG WinterEvent 07.03.2018 bis 11.03.2018

AIESEC, Jacuzzi und Schnee

 

Auch in diesem Jahr haben wir wieder die wunderschönen Hütten im Almdorf auf der Reiteralm bei Schladming reserviert. Wir haben eine Hütte für 7 Tage mit 22 Betten und eine für 4 Tage mit 12 Betten gebucht. Details und Anmeldung hier...

Alle Skifahrer wissen es zu schätzen: die Skier vor der Hütte anschnallen und den Tag mit der frisch präparierten, menschenleeren Talabfahrt starten. Abends vor der Hütte abschwingen und sich mit einem Gin Tonics in der Hand in Richtung Jacuzzi bewegen und den Blick auf den Dachstein genießen.

Aber natürlich werden wir auch AIESEC Themen haben:

- Open Space Diskussionen
- strategische AAG-Arbeit
- AIESEC Alumni im Gespräch (AAiG im Schnee)

Wenn Du noch Ideen hast, sind die jederzeit willkommen. Melde Dich einfach beim OC unter  winterevent(a)aiesec-alumni.de

Übrigens, auch nicht-Skifahrer müssen sich nicht langweilen. Es gibt

- Winter- bzw. Schneeschuhwandern
- Eisstockschießen mit Glühwein
- Fackelwanderung
- und für alle: Nachtrodeln (nein, nicht Nacktrodeln ;-)  in Verbindung mit einem Hüttenabend

Wie immer gilt - es gibt die 7 Tage Option und die 4-Tage Option jeweils im 2er oder 4er-Zimmer. First come first serve. Sichere Dir jetzt den earlybird Tarif bis zum 10.01. danach wird es teurer ;-)

Dazu kommen 15EUR/Tag für regionale, hochwertige und nachhaltige Lebensmittel und die Getränke gehen extra.

Wir freuen uns auf Dich - hier geht's zur Anmeldung.

Stefanie Heucke / 23.08.2017
Bericht AAiG mit Alexander Tichy

Bericht „AIESEC Alumni im Gespräch: AIESEC Alumni International / Konsumenten in Osteuropa“ mit Alexander Tichy, Frankfurt, 07.09.2017

 

Nach der Sommerpause gab es beim letzten AIESEC Alumni im Gespräch („AAiG“) zwei Neuerungen. Zum einen waren die AAiG nach 26 Veranstaltungen in der 22nd Lounge des Eurotheum nun zum ersten Mal in neuer Location beim Elaine’s im Taunustor zu Gast. Zum anderen gab es erstmals zwei Themen in einem AAiG bei auch nur einem Referenten.

Denn Alexander Tichy war als amtierender President of AIESEC Alumni International (AAI) natürlich prädestiniert, den Teilnehmern über die aktuellen Aktivitäten und Pläne von AAI zu berichten. Aber daneben war auch sein beruflicher Einblick aus dem Bereich Marktforschung in Osteuropa besonders interessant, konkret vorgestellt an den Konsumentengewohnheiten.

Zum Start erzählte Alexander von seiner vielschichtigen AIESEC-Karriere. Zu AIESEC in Wien war er relativ banal durch das Börsensimulationsspiel Bull&Bear 1994 gekommen, dass in Deutschland unter dem Namen „Bankmasters“ bekannt gewesen ist. Richtig engagiert hat er sich aber bei AIESEC erst gegen Ende des Studiums, wo er als Exchanger fast 200 Incoming Students betreute. Daran schlossen sich zwei Jahre im österreichischen MC an. In dieser Zeit war er auch bereits bei AIESEC International (AI) engagiert und half dort, das Austauschprogramm auf eine Onlineplattform ins Internet („Insight“) zu bringen. Auch als Alumnus blieb Alexander engagiert, zuerst in der Neubelebung von AIESEC Alumni Austria als deren Präsident 2000-2003 und seit August 2016 bis heute als President of AAI.

 

Im Verlaufe des AAiG führte Alexander aus, wie wichtig aus seiner Sicht die richtige Strategie in der Alumni-Arbeit ist. Nur alleine gesellige Treffen von AIESEC Alumni, um beim Heurigen (in Wien J) in vergangenen AIESEC-Erlebnissen nostalgisch verklärt zu schwelgen, reichen nicht aus. Damit werden weder genügend neue Alumni für die Sache gewonnen, noch Glaubwürdigkeit bei und Zusammenarbeit mit der Youth-AIESEC gefördert. Vielmehr ist es wichtig, nach vorne gerichtete Strategien und Aktivitäten zu entwickeln und auch mit den verschiedenen AIESEC-Ebenen umzusetzen. So berichtete Alexander von der gestiegenen Anzahl an Alumni-Treffen und -Konferenzen rund um den Globus, zuletzt mit Rekordbeteiligung in Kolumbien. Diese persönlichen Treffen bilden ebenso eine Basis für Kontakte und neue Ideen wie auf der technischen Seite das neu geschaffene AlumNet, das schon jetzt die Alumni weltweit verbindet. Das Potenzial bei 250.000 namentlich bekannten AIESEC-Alumni ist riesig. Auch auf Fragen aus der Runde ging Alexander ein, so zum Beispiel nach dem Arbeitsaufwand eines AAI-Vorstandes. Seither wissen die AAiG-Teilnehmer, dass ein explizites Minimum an wöchentlichen Arbeitsstunden für AAI zu den Wahlbedingungen für Vorstände gehört.

 

Aber natürlich sollte auch das zweite Thema nicht zu kurz kommen. Alexander stellte zuerst seinen beruflichen Werdegang da, der sich unmittelbar aus seiner AIESEC-Zeit entwickelte. Zum einen brachte ein AIESEC-Praktikum in Osteuropa viele Kontakte zu zukünftigen Kunden. Zum anderen brachte AIESEC ihm als Unternehmensberater noch viel wichtigere Kontakte zu zukünftigen Kollegen und Partnern. So sind in der RADIX Group mit den Schwerpunkten Marktforschung, Werbung/Marketing und PR heute viele AIESEC Alumni beschäftigt. Dies hat Alexander mit dem sehr einprägsamen Begriff „Capital of Trust“ umschrieben. Neben einigen Anekdoten aus dem „fernöstlichen“ Europa, zum Beispiel über die Bezahlung vieler nebenberuflicher Marktforscher, die nicht einmal über ein Bankkonto verfügen, drehte sich dieser Teil des Abends auch um die Besonderheiten dieser osteuropäischen Konsumenten. Wichtig sei es hier, nicht einfach die Erfahrungen und Profile aus dem Westen zu übertragen. Denn es gibt spürbare lokale Unterschiede. Und gerade in den aktuellen Zeiten legen die Menschen in Osteuropa wieder verstärkt Wert darauf bzw. sind stolz auf diese. Damit ergeben sich für alle Konsumgüterproduzenten, gerade die aus Westeuropa bzw. Nordamerika, die Notwendigkeiten, hier länderbezogene Produkte und Auftritte zu finden, um Erfolg zu haben.

Nach mehr als zwei spannenden Stunden endete die engagierte Runde viel zu früh, um alle Fragen umfassend zu beantworten. Daher wurden weitere Fragen im persönlichen Gespräch diskutiert.

Wir danken Alexander nochmals ganz herzlich für seine Ausführungen und den Einblick sowohl in die Aktivitäten von AAI als auch in seine Arbeit in Osteuropa.

Stefanie Heucke / 24.09.2017
Rheinfahrt 2018 - 10. AIESEC & Alumni International Jubiläums - Rheinfahrt vom 28.09.2018 bis 30.09.2018 (= 3 Tage)

10. AIESEC & Alumni International Jubiläums – Rheinfahrt

 

Nach dem grossen Erfolg der Rheinfahrt letztes Jahr, wird es auch in 2018 wieder eine AIESEC & Alumni Rheinfahrt, organisiert vom AAG geben, bevor wir uns wieder in eine längere Pause verabschieden.

Von Freitag, 28.09.18, bis Sonntag, 30.09.18, wird es ein vielfältiges Jubiläums-Programm mit und rund um die Rheinfahrt geben. Die Details zum Programm werden wir in den nächsten  Wochen ausarbeiten und hier veröffentlichen.

Wer die Rheinfahrt noch nie erlebt hat oder vermisst, dessen Chance kommt in 2018. Ob und wann es danach wieder eine Rheinfahrt geben wird ist ungewiss! Verpasse von daher nicht DAS AAG Event des Jahres 2018!

Wann hast Du zuletzt Deine Alumni-Freunde getroffen, mit ihnen gefeiert, Erinnerungen aufgefrischt, über Anekdoten gelacht, aktive AIESECer getroffen und festgestellt, dass Dein Spirit heute noch in den Lokalkomitees gelebt wird?

Ist es nicht an der Zeit, dies alles mal wieder zu genießen? Wir sagen ja, laden Dich herzlich ein und freuen uns, Dich in Bacharach auf der Burg „Stahleck“ und dem Schiff „Deutsches Eck“ begrüßen zu dürfen.

Das Projektteam (OC) setzt alles daran, damit dieses Rheinfahrt Wochenende ein unvergessliches Erlebnis für Dich und uns alle wird.

 

Agenda

 

Freitag, 28. September 2018

Ab 15:00 Uhr: Check-In

19:30 Uhr - Abendessen

Ab 20:30 Uhr - Geselliger Abend und Rahmenprogramm

 


Samstag, 29. September 2016

10:00 Uhr - Check-In am Rheinufer in Bacharach

10:30 Uhr - Ablegen des „AAG-Traumschiffes“ in Bacharach

- Rheinfahrt im „Oberen Mittelrheintal“ (Unesco Weltnaturerbe)

- Musik und Unterhaltungsprogramm

- Kinderbetreuung

15:30 Uhr - Anlegen in Bacharach und Transfer zur Burg „Stahleck“

ab 16:00 Uhr - Kaffee/Tee und Kuchen im Innenhof der Burg mit traumhaftem Ausblick auf das Rheintal

- Beginn der Kinderbetreuung auf der Burg

17:00 Uhr – Inhaltliches Rahmenprogramm

19:30 Uhr - Barbecue-Buffet im Burghof

Ab 21:00 Uhr - Party im Rittersaal mit AIESEC Tänzen der verschiedenen Generationen

 


Sonntag, 30. September 2016

09:15 Uhr - WakeUp

ab 09:30 Uhr - gemeinsamer Frühstücks-Brunch

12:00 Uhr - Closing

12:30 Uhr - tränenreicher Abschied

 


Unterbringung auf Burg „Stahleck“

Die Burg Stahleck in Bacharach ist eine Jugendherberge der gehobenen Klasse mit guter Ausstattung und von daher für jedes Alter geeignet. Es gibt eine begrenzte Anzahl an Doppel- und Vierbettzimmern. Die wenigen Doppelzimmer sind für Familien mit kleinen Kindern reserviert. Die Vierbettzimmer  können zu einem geringen Aufpreis beim OC reserviert werden. First come, first serve!

Aber auch alle größeren Zimmer sind bequem und gut ausgestattet. Mit wenigen Ausnahmen hat jedes Zimmer ein eigenes Bad.

Wem dies dennoch nicht behagt kann sich gern in Bacharach in einem Hotel oder einer Pension einmieten, und die Rheinfahrt und Party only Option buchen:

 

Sponsoring

Die Rheinfahrt des AIESEC Alumni Germany e.V. finanziert sich zu einem Teil auch aus Sach- und Geldspenden. 

Auf folgende Weise kannst Du uns unterstützen:

Sachspenden

  • Getränke (z.B. Sekt, Wein, Bier, Wasser, Softdrinks oder Säfte)
  • Autos für OC (7-/9-Sitzer, Transporter, 2-3 PKW für Shuttles)
  • GiveAways für Welcome Packages und Tombola

Geldspenden

  • Finanzielle Zuwendung (Spendenquittungen werden erstellt)
  • Übernahme von Einzelrechnungen (Catering, Benzin, Versicherung, OC-Geschenke, Kinderbetreuung, Einkäufe für Cocktailbar, etc.)

Hast Du eine Möglichkeit oder Idee, uns zu unterstützen? Dann schreibe eine kurze E-Mail an: rheinfahrt@aiesec-alumni.de

 

Datenverarbeitung

Mit der Anmeldung stimme ich zu, dass meine angegebenen Daten für die Eventorganisation vom AAG weiterverarbeitet werden. Vorname, Nachname, LC, Wohnort werden den Teilnehmern zur Verfügung gestellt z.B. zum Zwecke der Bildung von Fahrgemeinschaften weitergegeben. Daten werden Sponsoren nicht zur Verfügung gestellt.

Wir weisen darauf hin, dass diese Veranstaltung eine private, nicht-kommerzielle Veranstaltung des AIESEC Alumni Germany e.V. & AIESEC Alumni Networking e.V. ist.
Eine Haftung seitens der Veranstalter ist ausgeschlossen. Deine Teilnahme geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.

Die Stornierung des Tickets ist leider nicht möglich. Bei Nichtanreise werden die Teilnehmergebühren und mit der Buchung eventuell verbundene Kosten nicht zurückerstattet. Du kannst jedoch eine Ersatzperson benennen, die für Dich an der Rheinfahrt teilnimmt.

Die Anmeldung hier gilt nur für das Programm am Samstag und Sonntag. Bei Anreise am Freitag, bitte unten den Programmpunkt hinzufügen.

siehe: 28.09.2018: 10. AIESEC & Alumni International Jubiläums – Rheinfahrt
Stefanie Heucke / 05.09.2017